Herbstfeste

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Einmal im Jahr weicht die dörfliche Ruhe fröhlichem Treiben. An den Wochenenden von Ende September bis Mitte Oktober verwandeln sich die Orte in riesige Festplätze. Scheunen- und Festwirtschaften, Kellereibesichtigungen, Selbstgebackenes, Weinproben, musikalische Unterhaltung und Rössliwagenfahrten locken jeweils viele Gäste aus Nah und Fern.

In Wilchingen finden die traditionellen Herbstsonntage jeweils am letzten Septemberwochenende und am ersten Oktobersonntag statt.

www.heso-wilchingen.ch

Osterfingen feiert immer am zweiten Wochenende im Oktober das bekannte Trottenfest.

In den Trotten wurden schon zu früheren Zeiten nicht nur Trauben gepresst; sie dienten auch gesellschaftlichen Anlässen und behaglichen Zusammenkünften am Trottfeuer, die mitunter in Trinkgelage ausarteten. In der Zeit als im Klettgau die Herbstfeste aufkamen, wurde die Bergtrotte stilgerecht restauriert. Im Herbst 1959 fand das erste Trottenfest statt, wo beim Liederklang der Dorfvereine mit Sauser und Würsten kräftig gefeiert wurde.

Bis heute hat die Trotte nichts von ihrer Anziehungskraft verloren. Im Laufe der Jahre ist das Fest über die Trotte hinausgewachsen, so dass heute das ganze Dorf zum Festplatz wird.

Mit grossem Eifer wird jeweils das Dorf herausgeputzt und mit reichhaltigem Schmuck versehen. Die Kellereien laden zur Degustation, gemütliche Beizen verwühnen auf verschiedenste Art und allerei Attraktionen machen einen Besuch am Trottenfest für Jung und Alt unvergesslich.