News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
21.06.2009
Gemeindeversammlung vom 19. Juni 2009

172 Bürgerinnen und Bürger konnte Gemeindepräsident Hans Rudolf Meier am Freitag im Storchensaal begrüssen.

Abnahme Rechnung 2008
Mit einem Ertragsüberschuss von 294 418.97 Franken schliesst die Rechnung der Gemeinde äusserst erfreulich ab. Dieses Glanzresultat kann man aufgrund der herrschenden Wirtschaftslage vermutlich nicht mehr so bald vorlegen. Dass die Gemeinde mit einem Ertragsüberschuss aufwarten kann liegt einerseits am Jubiläumsgeschenk der Kantonalbank Schaffhausen, anderseits an der disziplinierten Budgeteinhaltung der Gemeinde, wie Virginia Stoll, Vizepräsidentin und Vertreterin des kürzlich verstorbenen Finanzreferenten Reinhold Wüllner, ausführte. Einstimmig und ohne Voten wurde die Rechnung von der Versammlung abgenommen.

Neubau Solarwärmeanlage
Das Geschenk der Kantonalbank Schaffhausen in Höhe von 211'125 Franken soll zum Bau einer Solarwärmeanlage für Nahwärmeunterstützung des Wärmeverbunds auf dem Dach des Schnitzelsilos dienen. Das wird gemäss Wunsch der Spenderin allen Dorfbewohnern zugute kommen, verbessert die CO2 Bilanz, reduziert die Luftbelastung durch Feinstaub, verbessert die Wertschöpfung des Wärmeverbunds und bringt die Gemeinde Wilchingen einen weiteren Schritt in Richtung Label «Energie-Stadt». Mit einer Enthaltung wurde dem Projekt zugestimmt.

Erweiterung Versorgungsnetz Wärmeverbund
Keine Diskussionen lieferte der Antrag des Gemeinderats um Krediterteilung von 107 000 Franken zu Lasten der Investitionsrechnung für die Erweiterung Hofackergarten. Mit dem Anschluss an weitere Liegenschaften könnten zurzeit ca. 4000–6000 Liter Heizöl pro Jahr durch erneuerbare und CO2-neutrale Holzenergie ersetzt werden. Die stark schwankenden Heizölpreise und die Unsicherheit auf den Energiemärkten geben dem Wärmeverbund immer wieder neue Chancen. Dem Antrag wurde einstimmig stattgegeben.