News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
22.12.2010
Der Forstbetrieb Südranden erhält einen neuen Forsttraktor

Pünktlich zur Schneeräumung erhält der Forstbetrieb der Gemeinden Neunkirch und Wilchingen ein neues, multifunktionelles Fahrzeug.

 

sgh. Der Rigi Trac, der Mittelpunkt einer kleinen Übergabefeier am vergangenen Freitag war, ist ein mulifunktionales Arbeitsfahrzeug, das für die verschiedenen Einsatzbereiche des Forstbetriebes eingesetzt werden kann. Diese besonderen Rigi Tracs sind schweizerische Qualitätserzeugnisse, die jeweils auf Kundenbedürfnis gebaut und konstruiert werden und so jeder für sich ein Unikat ist. Der Forstbetrieb Südranden darf nun im Maschinenpark einen solchen Rigi Trac führen, der dafür konstruiert wurde Bach- und Wiesenböschungen zu mähen, als Begleitfahrzeug im Wald für den Holzschlag zu funktionieren und natürlich aktuell zum Einsatz in der  Schneeräumung. Das Fahrzeug wird je nach Aufgabe mit Zusatzmodulen, wie Mähbalken, Schaufel oder Schneepflug ausgerüstet und ist so immer und in jedem Gelände einsatzbereit. Das eingebaute Funksystem und die Computersteuerungen garantieren einen sehr hohen Sicherheitskomfort, der im Betrieb unerlässlich ist. Die vier gleich grossen Räder, die einzeln gelenkt werden können, überwinden nicht nur Hindernisse sondern ermöglichen auch das Wenden und Manövrieren des Fahrzeuges auf engem Raum und das Arbeiten am Hang. Dank der Leichtigkeit, die dieser Rigi Trac aufweist, werden die Strassen im und um den Wald nicht unnötig beschädigt, das Fahrzeug ist also auch ökologisch gesehen für die Aufgaben, in denen es zum Einsatz kommt geschaffen. Forstmeister Alois Ebi verdankte den Gemeinderäten aus Wilchingen und Neunkirch dieses spezielle Fahrzeug und versicherte einen sorgsamen Umgang damit. Als Verkaufspartner haben sich die Gemeinden für die Garage Stoll AG, ein alteingesessenes Traditionsunternehmen aus Wilchingen, entschieden. Mit dieser Firma steht der Käuferschaft ein verlässlicher Partner, bei allfälligen Fragen oder bei benötigter Hilfestellung, der Erfahrungen mit Forstfahrzeugen hat, zur Seite. Dass die Firma ortsansässig ist, erleichtert die Zusammenarbeit natürlich enorm.

Nach der offiziellen Schlüsselübergabe, an der die Mitarbeiter des Forstbetriebes, Behördenmitglieder der beiden Gemeinden und die Geschäftsleitung der Garage Stoll AG, anwesend waren, wurde auf das neue Fahrzeug, bei einem Apéro in der Garage Stoll AG, angestossen.