Gemeinde Wilchingen



News

11.06.2013
Der VMC Wilchingen betreibt die grösste Jugendradsportabteilung des Kantons – nun trägt der Verein einen Rennlauf des EKS Kids- Cup aus

Der Velo- und Motorclub Wilchingen hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Während in der Vergangenheit nebst den Strassenradsportlern, Kunstradfahrer und Autorennpiloten in diesem Verein sportlich beheimatet waren, dominieren heute die Biker mit den meisten aktiven Mitgliedern den Verein.

sgh. Seit jeher existent und aktiv im Velo- und Motorclub Wilchingen, sind die Radfahrer, die mit ihren Rennvelos ab April jeden Sonntag eine Tour und als Höhepunkt im Jahresprogramm eine Vier- Tages-Tour unternehmen. Diesen Sportlern dürfte die Vereinsgründung auch zu verdanken sein, denn zu dieser Zeit gab es noch keine Bikes. Früher waren Anlässe im Dorf, wie das Seifenkistenrennen am Wilchingerberg, die alljährliche Abendunterhaltung und das Geschicklichkeitsfahren feste Bestandteile des VMC-Jahresprogramms. Vieles davon ist aus personellen Gründen nicht mehr möglich, da Leiter und Sportler in gewissen Abteilungen fehlen.
Die Abteilung Motorsport, ist weder mit einem Obmann im Vorstand, noch mit einem aktiven Sportler vertreten und momentan genauso verwaist wie die Saalsportgruppe mit den Kunstradfahrern. Dort ist es besonders bedauernswert, da die gesamte Infrastruktur vorhanden wäre. Die speziellen Velos für diesen Sport stehen ungenutzt im Magazin. „Hier fehlt es an einem Trainer“, so Alfons Weder der im Vorstand als Obmann der Biker einsitzt. Seiner Meinung nach wäre das Interesse bei Jugendlichen, die diesen Sport ausüben wollten schon da. „Alles steht und fällt mit den Leitern“, Alfons Weder ist überzeugt, dass Kontinuität in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen das Wichtigste sei. Sein Leiterteam rekrutiert der Obmann seit Jahren aus den eigenen Reihen, selbst ist Alfons Weder seit dem Bestehen der Bike-Abteilung aktiv als Leiter dabei. Heute betreibt der VMC Wilchingen nicht nur die grösste Jugendradsportabteilung im Kanton Schaffhausen sondern auch die erfolgreichste.
In diesem Jahr darf der Verein stolz sein auf vier von möglichen sieben Kantonalmeistern. Dazu gesellen sich zwei Vizemeister und zwei Drittplatzierte die es ermöglichten in jeder Kategorie mindestens einen Podestplatz für den Verein rauszuholen. Im VMC Wilchingen startete auch die erfolgreiche Sportkarriere von Thomas Stoll, der übrigens, wenn es sein straffer Zeitplan erlaubt als Leiter mit den Junioren trainiert. „Es kam natürlich ein gewisser Druck von anderen Vereinen und vom kantonalen Verband, dass die Wilchinger auch mal ein Rennen organisieren“, so Weder, der sich über seine erfolgreiche Truppe mit Recht freut. Da der Rennlauf des EKS-Kids-Cup in diesem Jahr nicht mehr im Rahmen des Goldenrace in Schleitheim stattfinden wird, kam der VMC Wilchingen quasi in Zugzwang. Dank der Bereitschaft von Markus Stoll aus Osterfingen, dessen vier Kinder im Verein trainieren, wird nun am 23. Juni der vierte Lauf des EKS-Kids-Cup, beim Schützenhaus in Wilchingen gestartet. Als Vater von zwei amtierenden Kantonalmeistern und einem Vizemeister, dürfte Markus Stoll wissen, auf was es bei einem Rennen ankommt und somit ist die Organisation in den besten Händen. Die Austragung dieses Rennes ist auch seit längerer Zeit wieder mal ein öffentlicher Anlass, den der Verein im Dorf auf die Beine stellt und der hoffentlich gut besucht wird. Beim Start-Ziel-Gelände wird eine Festwirtschaft betrieben, dies bietet eine gute Gelegenheit in gemütlicher Atmosphäre den Bikesport hautnah zu erleben. In den Kategorien „Fun“ und „Open“ können auch erwachsene Teilnehmer ein Rennen bestreiten. Anmelden kann sich Jedermann im Internet bis zum 16. Juni unter www.vmc-wilchingen.ch, oder für Kurzentschlossene am Renntag bis eine Stunde vor dem Start.