Gemeinde Wilchingen



News

18.10.2010
Aus den Verhandlungen des Gemeinderates

Der Gemeinderat hält die Dorfkern-Umfahrung für notwendig / Geschenkweise Übergabe der Rebbergparzelle an die Gemeinde Neunkirch / Die Gemeinde wird Mitglied des Vereins PREWO / Kinderspielplatz hinter dem Storchen / Wahl eines Gemeindedelegierten in den Abwasserverband Klettgau / Unterhaltsarbeiten und Anpassungen

Der Gemeinderat hält die Dorfkern-Umfahrung für notwendig

 

Im Rahmen der Vernehmlassung zur Revision des kantonalen Strassenverkehrsplans nimmt der Gemeinderat entschieden Stellung gegen die vorgesehene Streichung der Umfahrung des Wilchinger Dorfkerns. Das Argument, der Durchgangsverkehr falle gegenüber den Heimbewegungen nicht entscheidend ins Gewicht, wird der in den nächsten Jahren zu erwartenden Entwicklung des Industrie- und Gewerbegebiets Unterneuhaus nicht gerecht. Die als Wohngebiet und Kulturgut wichtige Kernzone wird durch eine Vermehrung des Durchgangs- und Schwerverkehrs auf der Dorfstrasse erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Ein definitiver Verzicht auf die Umfahrungsstrasse stände im Widerspruch zu den ergriffenen Massnahmen zur Förderung der Wohnlichkeit und Attraktivität unserer Gemeinde.

 

 

Geschenkweise Übergabe der Rebbergparzelle an die Gemeinde Neunkirch

 

Die zum Jubiläum des 750-jährigen Stadtrechts von den Gemeinden Hallau und Wilchingen der Gemeinde Neunkirch geschenkte Rebparzelle im Ortsteil Osterfingen ist im Grundbuch eingetragen worden. Die formelle Übergabe findet am Samstag, 23.10.2010 um 13.30 Uhr beim Reservoir Schinderwase in festlichem Rahmen statt. Eingeladen sind die drei Gemeindebehörden sowie die Bevölkerung aller Unterklettgauer Gemeinden.

 

 

Die Gemeinde wird Mitglied des Vereins PREWO

 

Der Verein PREWO (Projekt Regionalentwicklung Wilchingen Osterfingen) setzt sich für wesentliche Ziele des Leitbildes der Gemeinde vom 16. Juni 2000 ein und fördert die Interessen der Einwohner in besonderem Masse. Die Gemeinde, vertreten durch den Gemeinderat, wird Mitglied des Vereins und zahlt einen Jahresbeitrag von CHF 250.-.

 

 

Kinderspielplatz hinter dem Storchen

 

Der Ausbau des Kinderspielplatzes hinter dem Storchen zeigt gute Fortschritte. Mit der Initiativgruppe finden gegenwärtig Gespräche über die Einrichtung statt, ferner sind bezüglich Offenhaltung der Anlage die Kompetenzbereiche zwischen Gemeindeverwaltung, Initiativgruppe und Jugendkommission abgesprochen worden.

 

Wahl eines Gemeindedelegierten in den Abwasserverband Klettgau

 

Anstelle der als Delegierte aus dem Abwasserverband Klettgau zurückgetretenen Virginia Stoll schlägt der Gemeinderat sein neues Mitglied Jörg Ryser zur Wahl als Wilchinger Delegierter vor. Ohne Gegenvorschlag der Ortsparteien gilt das stille Wahlverfahren.

 

 

Unterhaltsarbeiten und Anpassungen

 

Für die Instandstellung der Fenster im neuen Schulhaus Wilchingen sind die Firmen A. Wächter Siblingen und Schwaninger AG Beringen beauftragt worden. Der bewilligte Kredit beläuft sich auf rund CHF 20'000.-.

 

Der alte Boiler im Mehrzweckgebäude Betten hat ausgedient. Die Warmwasserversorgung soll neu über den Wärmeverbund der Gemeinde erfolgen. Arbeitsaufträge im Gesamtbetrag von rund CHF 20'900.- ergehen an die Erich Graf GmbH Oberhallau und an die Hauser Elektro AG Wilchingen. Planung und Koordination übernimmt das Ingenieurbüro E+H Schaffhausen.

 

Die Zonenpläne von Wilchingen und Osterfingen sind ins kantonale Datenmodell zu konvertieren und dabei den neuen Vorgaben anzupassen. Mit der Umarbeitung wird das Büro Wildberger Schuler Partner WSP Schaffhausen beauftragt. Bei einer Kostenbeteiligung des Kantons von CHF 9'300 hat die Gemeinde CHF 3'600.- zu übernehmen.